Deeskalation und Sicherheit

im Gesundheits- und Sozialbereich

Aggression und Deeskalation

Eine Übersicht zur besonderen Relevanz des Themas.

Spezialisierungen und Berufsgruppen

Wissensbereiche und Erfahrungen unserer Trainerinnen/Trainer.

Mit Aggression umgehen lernen

Aktive Schritte setzen um den Umgang mit dem Thema zu erlernen.

Informationen und Wissenswertes

Mehr Informationen und Material zum Thema Aggression und Gewalt.

Ein besserer Umgang mit Aggression & Gewalt

Unsere Trainerinnen/Trainer können dabei helfen

Nationale und internationalen Studien belegen, dass Aggression und Gewalt im Gesundheits- und Sozialbereich regelmäßig vorkommen. Aggression und Gewalt erscheinen am Arbeitsplatz in unterschiedlichen Ausprägungen, häufig subtil, leider zum Teil auch bedrohlich. Unser Team hilft dabei einen besseren Umgang mit dem Thema zu schaffen.

Was ist Deeskalationsmanagement?

Sich mit dem Thema Deeskalation und Sicherheit auseinander zu setzen ist nicht von der Berufserfahrung abhängig. Egal ob in der Ausbildung stehend, beim Berufseinstieg, in der Mitte des Berufslebens, oder schon am Ende – Deeskalationsmanagement ist jederzeit relevant.

Einen konstruktiven Umgang schaffen

Ein konstruktiver Umgang mit Aggression und Gewalt, um die Betreuungsqualität und die Mitarbeiterinnen- und Mitarbeiterzufriedenheit zu steigern.

Wissen und Bewusstsein schaffen

Lernen wie wichtig es ist in Kontakt zu kommen, eigene Grenzen aufzuzeigen und Grenzen von anderen respektieren zu können. Gegenseitige Bedürfnisse aufgreifen, thematisieren und im besten Fall befriedigen können.

Opfer-Täter-Begrifflichkleiten vermeiden

Keine Opfer-Täter-Begrifflichkeiten, es geht um die Beteiligten. Es werden Strategien entwickelt um neuerliche Eskalationen vermeiden zu können.

Wann ist Management von Deeskalation und Sicherheit notwendig?

Herausfordernde Situationen erzeugen Stress. Oft ist eine angemessene Reaktion nicht möglich. Die Situation eskaliert, die Beteiligten fühlen sich nicht verstanden. Hier finden sich ein paar der vielen Szenarios, bei denen Einzelpersonen, Teams und Organisationen von Deeskalationsmanagement profitieren können.

Arbeitsbereiche mit hohem Aggressionspotential

In Arbeitsbereichen, wo hohes Aggressionspotential vorkommen kann, braucht es bereits im Vorfeld Schulungen, um Deeskalationsstrategien zu kennen.

Arbeitsbereiche mit hohem Stresspotential

Stress bindet Zeitressourcen. Dadurch fehlt wichtige Zeit für die Beobachtung von Menschen. Früherkennung ist ein wichtiger Teil der Deeskalation und ermöglicht aktive präventive Schritte.

Arbeitsbereiche mit hoher Personalfluktation

Kommt es zu einer hohen Personalfluktation auf Grund von Überlastung, ist eine Analyse der stressbedingten Belastungen notwendig. Deeskalationsmanagement kann hier ebenfalls helfen.

Nach gewalttätigen Übergriffen

Nachbesprechungen und Nachsorge nach gewalttätigen Übergriffen sind ein wichtiger Schritt zur möglichen Bewältigung. Alle Beteiligten benötigen eine Aufarbeitung des Geschehens.

Bei einer großen Anzahl von Beschwerden

Beschwerden zeigen ungelöste Konflikte auf. Hier sind Schulungen im Deeskalationsmanagement notwendig um einen Bewussteren Umgang zu schaffen.

Unsere Spezialisierungen und beruflichen Schwerpunkte

In unserem Verein finden sich Trainerinnen/Trainer aus vielen unterschiedlichen Bereichen des Gesundheits- und Sozialwesens. Das bedeutet für unsere Kundinnen/Kunden, dass ausreichend Kompetenzen zur Verfügung stehen, um unterschiedliche Institutionen unterstützen zu können.

Für die Qualitätssicherung organisieren wir intern mehrmals pro Jahr Fortbildungen und Veranstaltungen, in denen wir uns austauschen. Dabei sprechen wir über Entwicklungen im Bereich Aggression, Gewalt, herausfordernde Verhaltensweisen und Deeskalation, sowie damit in Zusammenhang stehende Probleme. Wir beobachten und disskutieren Trends und erarbeiten gemeinsam Lösungen.

Weitere Informationen zu den verschiedenen Spezialisierungen unserer Trainerinnen/Trainer sind verfügbar.

Man gestikuliert friedlich bei Gespräch an Tisch

Intramural

Trainings und Beratungen im stationären Umfeld

Mehr zum Thema

Wir bieten Kurse und Beratungen für alle Bereiche im stationären bzw. ambulanten Setting innerhalb eines Krankenhauses, einer Pflege-, einer Behinderteneinrichtung, einer Geriatrie an. Die meisten unserer Trainerinnen/Trainer bringen jahrelange Erfahrungen aus dem intramuralen Bereich mit. Wir begleiten einige große, aber auch kleinere Organisationen/Institutionen seit Jahren und sind mit unterschiedlichen Voraussetzungen vertraut und stets bemüht, individuelle Lösungen zu erarbeiten und umzusetzen.

Extramural

Trainings und Beratungen im ambulanten Bereich, Betreuung im Wohnbereich oder zu Hause

Mehr zum Thema

Wir bieten Kurse und Beratung in jedem Bereich an, der außerhalb einer stationären Einrichtung liegt und eine Betreuungssituation beinhaltet. Dabei sind wir stets bemüht ideale Lösungen für das jeweilige Setting zu finden. Unsere theoretischen und praktischen Inhalte der Schulungen werden von uns so aufbereitet, dass sie auch in jedem Bereich verwendet werden können. Oft handelt es sich aber um strukturelle oder organisatorische Problemfelder. Wir beraten und unterstützen auch gerne das Management bzw. die Geschäftsleitung.

Ausbildungsbereiche

Wissen zum Thema bevor der Berufsalltag beginnt.

Mehr zum Thema

Wir bieten bestmögliche Sensibilisierung und Vorbereitung auf Aggression und Gewalt. Viele unserer Trainerinnen/Trainer haben bereits in Einrichtungen zur Aus- und Weiterbildung Unterrichtseinheiten zum Thema Deeskalation abgehalten, oder sind selbst Lehrerinnen/Lehrer für Gesundheits- und Krankenpflege. Wir legen besonderen Wert auf ein Unterrichtsklima, in dem zwischen Trainerinnen/Trainern und Auszubildenden auf gleicher Augenhöhe gearbeitet werden kann. Nur so können wir sicherstellen, dass Ängste, Befürchtungen oder auch kritische Denkweisen eingebracht werden können. Wir begleiten gerne durch die gesamte Ausbildung und sorgen so für einen regelmäßigen Erfahrungsaustausch. Dadurch bietet sich auch die Möglichkeit zum ständigen Üben der praktischen Fertigkeiten.

Rettungsdienste

Akutsituationen im Rettungsdienst

Mehr zum Thema

Rettungseinsätze kommen oft zu einem akuten Geschehen, bei dem der Stresspegel oft sehr hoch ist. Dadurch können Gewalt und Aggression überdurchschnittlich oft auftreten. Der Umgang mit diesen herausfordernden Situationen braucht intensive Schulungen, die von uns angeboten werden. Ganz egal, ob es sich um rechtliche Fragen, Ausstattung des Rettungsfahrzeugs, sozial-kommunikative Fertigkeiten, oder um praktische Fertigkeiten, wie Befreiungstechniken handelt, wir bieten eine maßgeschneiderte Lösung für gehäuft auftretende Problematiken.

Planung

Beratung bei baulichen Maßnahmen

Mehr zum Thema

Es sollte nicht unterschätzt werden, welchen Beitrag bauliche Gegebenheiten zu Konfliktentstehung bzw. Konfliktminderung beitragen. Auch der Sicherheitsaspekt für alle Beteiligten kann durch durchdachte bauliche Planung wesentlich gesteigert werden. Besonders bei Neubauten oder umfassenden Sanierungen kann dieses Wissen eingebracht und umgesetzt werden. Wir beraten gerne.

Kunden und Kooperationspartner

Unsere Angebote

Lösungen zum Thema Gewalt und Aggression die wirken. Wir bieten maßgeschneiderte Trainings und Beratungen zu Deeskalation und Sicherheit für Institutionen im Gesundheits- und Sozialbereich. Unser Team kümmert sich weiters darum, dass Kurse und Beratungen von Trainerinnen/Trainer aus ähnlichen Berufsgruppen und Spezialiserungsbereichen gehalten werden.

Basiskurse

Der Klassiker – In diesem Training werden umfassende theoretische und praktische Erkenntnisse im Umgang mit Aggression und Gewalt vermittelt.

Refresher

Die Vertiefung – In diesem Training können Teilnehmerinnen/Teilnehmer aller Berufsgruppen nach einem Basiskurs bzw. Seminar ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten vertiefen und erweitern.

Seminare

Die individuelle Möglichkeit – In unseren Seminaren werden umfassende theoretische und praktische Erkenntnisse im Umgang mit Aggression und Gewalt vermittelt.

Beratungen

Der erste Schritt – Beratungen sind oft der erste Schritt zu weiterführenden Interventionen in der betreffenden Institution. Unser Team evaluiert und erstellt maßgeschneiderte Lösungen für die Institution.

Impulsreferate

Bewusstsein schaffen – Aggression und Gewalt sind vielschichtige Probleme im Gesundheits- und Sozialbereich. Unsere Impulsreferate helfen dabei Erkenntnisse und Bewusstsein zu schaffen.

Trainerinnen/Trainer Ausbildung

Professionelle Ausbildung zu Trainerinnen/Trainern und Beraterinnen/Beratern für Deeskalation- und Sicherheitsmanagement im Gesundheits- und Sozialbereich.

Wissen & Neuigkeiten

Was ist alles Kommunikation

Was ist alles Kommunikation

Kommunikation eine Wissenschaft mit tausend Gesichtern und tausenden Möglichkeiten. Was ist alles Kommunikation? Antworten zu diesem Thema.

Nächste Schritte

Wir stehen für Fragen jederzeit gerne zur Verfügung und beraten, welche Art von Kursen am Besten für die spezielle Situation geeignet ist. Wir können dabei helfen, geeignete Trainerinnen/Trainer bzw. Beraterinnen/Berater mit den richtigen Spezialisierungen zu finden. Der unverbindliche Erstkontakt ist einfach erledigt und dauert nur wenige Minuten. Wir melden uns persönlich per Mail oder Anruf.